Samstag, 9. September 2017

FKK in Ostfriesland, Ostsee und Holland


Mal mit mal ohne Badebekleidung

 
Es ist Teil unserer Kultur, dass wir Teile unseres Körpers bedecken. Und das sogar, wenn wir schwimmen gehen. In manchen Situationen allerdings ist es auch wieder erlaubt, uns völlig unbekleidet zu präsentieren. Das ist zum Beispiel in der öffentlichen Dusche in Badeanstalten der Fall und natürlich in der Sauna. In Dampfbädern wiederum trägt man die Badebekleidung. Wir Menschen sind schon eine ungewöhnliche Spezies. Was uns im einen Kontext normal erscheint, ist uns in einer anderen Situation peinlich. Dabei ist rein faktisch gesehen nackt gleich nackt. Aber kulturelle Prägung und Erziehung haben uns beigebracht, was erlaubt und moralisch akzeptiert ist und was nicht.


 


FKK in Ostfriesland

Nicht nur in der Sauna und unter der Dusche ist das völlige Ablegen der Kleidung erlaubt. Auch der FKK-Strand bietet diese Möglichkeit. Und hier hat Ostfriesland viel zu bieten. Ja, Ostfriesland gilt sogar als besonders freizügig und die FKK-Kultur in Ostfriesland hat eine Tradition, die auf eine lange Zeit zurückblicken kann. Und warum auch nicht? Wer die Sonne liebt, möchte sie vielleicht auch am ganzen Körper spüren. Wenn die Sonne den Körper bräunt, dann wird es nicht immer als besonders schön empfunden, wenn weiße Stellen dort zurückbleiben, wo die Badehose oder der Badeanzug getragen worden ist.
 

Die schönsten FKK-Strände in Ostfriesland

Die Insel Norderney gilt als eine der Hochburgen des Nacktbadens. Im Osten des Nordstrandes finden Sie einen ausgewiesenen FKK-Strand. Aber es gibt auch andere Strände, die für das FKK-Baden genutzt werden. Der Nordstrand allerdings ist für den Mainstream-Touristen reserviert, der das Nacktbaden nicht so gerne sieht.

Auch auf der Insel Borkum können Sie auf FKK-Freunde treffen. Vor allem die weitläufige Dünenlandschaft im Norden der Insel mit ihrem feinen und naturbelassenen Sand bietet sich für das Nacktbaden an. Einen weiteren ausgewiesenen FKK-Stränd in Ostfriesland finden Sie östlich der Ortschaft Juist, jenseits der Ortschaft Langeoog. Auf Baltrum gibt es keinen offiziellen FKK-Strand. Doch das Nacktbaden wird abseits des Hauptstrandes toleriert. Dasselbe gilt für die Strände von Spiekeroog.
 
 
 
 


FKK-Campingplätze an der Nordsee
In Ostfriesland stehen auch einige Campingplätze zur Option, die sich der Freikörperkultur verschrieben haben. In Cappel-Neufeld bietet sich hierbei der FKK-Campingplatz des „Naturistenvereins Wattenfreunde e.V.“ an. Dieser setzt ganz gezielt auf Freizeitangebote für den FKK-Freund. Der Campingplatz liegt nahe des Strandes und sorgt mit großzügigen Parzellen von bis zu 100 Quadratmetern für jede Menge Platz und einem nachbarschaftlichen Flair. Sie lieben den Sport? Dann kommen Sie auf dieser Campinganlage ebenfalls auf Ihre Kosten. Verschiedene Fußballfelder und Basketballspielplätze sind ebenso vorhanden wie zwei Spielplätze für den Naturisten-Nachwuchs. Wer möchte, darf den Campingplatz übrigens auch mit Badehose nutzen. Bekleidete und unbekleidete Gäste dürfen sich hier mischen.
 
Als einer der schönsten Campingplätze an der Nordsee gilt die Campinganlage in Wangerland. Diese wurde vom DTV mit 4 Sternen ausgezeichnet. Der Campingplatz bietet eine wunderbare Aussicht auf das Wattenmeer und setzt auf einen ausgewiesenen Bereich für FKK-Anhänger. Vom Surfen bis zum Wasserskifahren werden vielfältige Freizeitoptionen angeboten. Natürlich eignet sich die Region auch für das Nordic Walking. Genießen Sie eine schöne Zeit inmitten des Weltkulturerbes Wattenmeer und gönnen Sie ihrem ganzen Körper dabei die Freuden der Sonne.
 
FKK-Baden in Ostfrieslands Erlebnisbädern
Ja, es gibt sie auch: Die Erlebnisbäder Ostfrieslands, die ein textilfreies Baden möglich machen. Hier bietet sich die Friesentherme in Emden an, die an jedem ersten Freitag im Monat ab 22 Uhr auf ein kleidungsfreies Baden setzt. Sie möchten unter der Woche im Erlebnisbad nackt baden? Dann kommen Sie in die Gesundheitsoase Greetsiel, die jeden Montag ab 18 Uhr den FKK-Freund willkommen heißt.
 
 
Ferienwohnungen und Ferienhäuser an der Ostsee und der Ostseeküste
Wohnungen werden noch eingetragen. Interessenten können sich gerne melden.

 
 
Ferienwohnungen und Ferienhäuser mit Sauna und FKK in Ostfriesland
 
Ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung mit einer Sauna im Garten umgeben von Hecken nahe an der Nordsee ist die ideale Unterkunft auch für FKK-Urlauber.
Das Ferienhaus Mariechen mit 36 qm bietet Platz bis 2 Personen und liegt in Holtgast an der ostfriesischen Nordseeküste und verfügt über eine Sauna im Garten umgeben von Hecken. Gäste können die Gartensauna zweimal in der Woche kostenlos nutzen. Gartenmöbel, Grill und Liegewiesen zum Sonnen sind vorhanden. Für Singles, junge Mengen und Paare ist dieses Ferienhaus besonders zu empfehlen.

 
 
 

 
In der Internet-Präsenz www.ferienhaus-mariechen.de finden interessierte Gäste einen aktuellen Belegungskalender, Preise sowie Informationen über Freizeitmöglichkeiten in Ostfriesland. Buchen Sie Online Ihren Ostfriesland-Urlaub im Internet.


Die Ferienwohnung Kutscherhuus mit 105 qm bis 5 Personen in Holtgast an der Nordsee verfügt über eine Sonnenterrasse, Gartenanteil und zwei Schlafzimmer. Die Gartensauna kann kostenlos (2 x Woche) genutzt werden. Bademäntel und Saunatücher können günstige geliehen werden. Auf dem ca. 1540 qm grossen Grundstück bieten sich viele Möglichkeiten zu sonnen und relaxen. Auch für Angler und Radurlauber ist diese preiswerte Unterkunft geeignet.

 
 
 

Ausführliche Informationen und einen aktuellen Belegungskalender über diese Ferienwohnung für Paare, Familien und Senioren und FKK-Gäste sehen Sie im Internet unter FERIENWOHNUNG KUTSCHERHUUS in Ostfriesland.


FKK-Strände an der Ostsee

Die Ostsee ist einer der beliebtesten Reiseziele an der deutschen Küste von Flensburg im Westen bis Ahlbeck. Neben Angeln, Reiten oder Wandern sind die idyllischen FKK-Sandstrände mit naturbelassene Dünenlandschaften bei den Touristen sehr beliebt. Das besondere sind die teileweise kilometerlangen Nudisten-Strände z.B. in Dahme und Kellenhusen sowie die Toleranz der Küstenbewohner. Ca. 6,5 km lang ist der Badestrand in Dahme mit Surf-, FKK-, Hundestrand und Naturstrand. Saunagäste können im STRANDSPA, Sport & Gesundheitszentrum Dahme, relaxen und die Seele baumeln lassen.
 


 

Nacktbaden in den Niederlanden

 
Das Nacktbaden ist in den Niederlanden klar und unmissverständlich geregelt. Es gibt zwar so manche ausgewiesene Strände und Campingplätze für die Freikörperkultur, doch an die entsprechenden Schilder sollte sich jeder Niederlande-Urlauber halten. Fast 40 FKK-Strände können sie in den Niederlanden zählen. Und das kommt nicht von ungefähr: Denn Naturismus und Nudismus blicken in den Niederlanden auf eine lange Tradition zurück. Schon in den 1930er Jahren wurde in Holland nackt gebadet. Auch die Gründung der ersten FKK-Vereine lag in dieser Zeit. Der erste offizielle und ausgewiesene FKK-Strand wurde im Jahre 1973 in Callantsoog eröffnet.

 
Die FKK-Strände liegen nicht nur an der Nordsee. Auch verschiedene Badeseen im Landesinneren sind als FKK-Zonen ausgewiesen. Meist liegt der Strand für die bekleideten Badegäste in der Nähe der nächsten Ortschaft. Der Zugang zum FKK-Strand liegt dann entlang der Dünen etwas abgelegener. Es gibt auch Strände, die über keinen ausgewiesenen FKK-Bereich verfügen, aber an denen das Nacktbaden trotzdem toleriert wird. Hier hat sich einfach das Gewohnheitsrecht durchgesetzt. Nun, es ist ja auch unschwer zu erkennen, wo freizügig gebadet wird und wo nicht.

So manche FKK-Strände in Holland sind auch mit soliden Strandpavillons ausgestattet. Hier bekommen Sie kühlende Getränke und kleine Snacks.

 
FKK Ferienhäuser und Ferienwohnungen in den Niederlanden

 
Für viele Menschen ist ein Sonnenbad nur das halbe vergnügen, wenn die Sonne nicht den ganzen Körper wärmen und bräunen darf. Unter diesem Gesichtspunkt finden sich jedes Jahr viele Naturisten zum freizügigen Badevergnügen ein. Auch und insbesondere in den Niederlanden ist das Nacktbaden längst zur Tradition geworden. Und nach entsprechenden Badestränden für den Naturisten oder ausgewiesenen FKK-Badezonen müssen Sie in den Niederlanden nicht lange suchen.

 
Und warum auch nicht? Warum nicht so baden gehen, wie der liebe Gott oder die Evolution uns erschaffen hat? Unsere Kultur und unsere Erziehung bestimmt, welche Regionen unseres Körpers wir zu bedecken haben. Doch am FKK-Strand gelten all diese Regeln nicht mehr. Doch ganz so regelfrei wie wir manchmal denken, ist die Trennung zwischen Badehosen-Badestrand und FKK-Strand dann doch nicht immer. Entsprechende Schilder sollten schon beachtet werden, wenn man sich keinen kulturellen Fehltritt leisten möchte.

 
Unweit von den beliebten FKK-Stränden entfernt liegen natürlich auch die Ferienwohnungen für Naturisten. Wenn die Ferienwohnung optimal für den FKK-Urlauber ausgerichtet ist, dann bedeutet das, dass auch die Ferienwohnung über die nötige Diskretion verfügt, um dem Freund der freien Körperkultur einen kleidungsfreien Aufenthalt am Feriendomizil zu ermöglichen. Manchmal genügt nur eine kleine Hecke oder ein Gartenzaun und die Ferienwohnung wird zur Schlafstätte für den FKK-Freund. So manche Ferienwohnung verfügt auch über einen eigenen Pool und somit wird die Unterkunft dann auch zur FKK-Zone. Achten Sie bitte darauf, dass Sie keine anderen Feriengäste überfordern mit Ihrer Freizügigkeit. Wenn Ihre FKK-Gewohnheiten in der Ferienwohnung selbst nicht erwünscht sind, dann nutzen Sie die FKK-Zonen und Strände für ihre freizügigeren Stunden. In den Niederlanden mangelt es nicht an solchen und sicherlich ist es kein Problem eine Ferienwohnung in der Nähe der entsprechenden Angebote zu finden. Halten Sie immer im Hinterkopf, dass nicht jeder Tourist und Gast in der Region notwendigerweise Ihr Verständnis des FKK-Badens teilt. Überfordern Sie Ihre Mitmenschen diesbezüglich nicht.

 



Badeseen in den Niederlanden – auch mit FKK?

Ein Badeurlaub in den Niederlanden, wer denkt da nicht zunächst an die Strände der Nordsee? Doch unser Nachbar im Westen Europas verfügt auch über viele schöne Badeseen. So mancher See wurde künstlich angelegt und bietet neben dem Vergnügen zu baden auch eine bunte Vielfalt an unterschiedlichen Freizeitmöglichkeiten. Und da die Niederländer bekanntermaßen begeisterte Camper sind, fehlt am See in aller Regel auch der Campingplatz nicht. Ob Segeln oder Surfen, ob Wasserski oder Angeln, es gibt wohl kaum eine Freizeitaktivität, die an den Badeseen der Niederlande nicht ausgeübt werden kann. Und die schöne Natur rund um den See lädt zu ausgedehnten Wanderungen, Radtouren oder dem Nordic Walking ein.

Angeln am Bergumer Meer

 
Wer gerne die Angelroute auswirft, für den ist das Bergumer Meer eine gute Wahl. Dieser See hat einen Umfang von 11 Kilometern und ist ein Lebensraum für viele unterschiedliche Fischarten. Im Sommer wird ein mehrtätiges Wettsegeln ausgetragen und der Yachthafen bringt viele Wasserfreunde mit dem Boot in das Gewässer hinein.

Baden am Drontermeer

 
Im Süden der Niederlande liegt zwischen dem Veluwemeer und dem Ketlemeer das Drontermeer mit einer Größe von 467 Hektar. Sie können in dem See baden oder sie können ihn mit dem Boot erkunden.

Weitere Badeseen

Sehr beliebt unter den Badefreunden sind auch das Eemeer, das Gooimeer und das Heegermeer. Sportlich ambitionierte Touristen reisen auch gerne an das Ijsselmeer oder das Erholungsgebiet Loosdrechtsche Plassen.

FKK am Badesee?
 
Auch die Badeseen in den Niederlanden verfügen teilweise über ausgewiesene FKK-Sektionen. An manchen Orten hat sich aber auch einfach das Gewohnheitsrecht durchgesetzt. Hier wird die Freikörperkultur gepflegt, ohne dass dies mit einem Schild so definiert wird. Wo dies der Fall ist, können Sie ganz einfach daran erkennen, wo es praktiziert wird. Dort wo die Menschen freizügig der Leidenschaft des FKK-Badens nachgehen, dort wird es wohl auch geduldet.

 







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen